Sonntag, 11. November 2012

Film Flop chernobyl diaries



Da am wochenende meine grinsekatze wieder da war haben wir wieder einige filme gesehen unter anderen auch chernobyl diaries . 
Und ich war enttäuscht ! 

Die handlung : 
Eine gruppe junger studenten kommen auf die idee bei einen zwielichtigen touristen fürher eine extrem tourismus reise nach tschernobyl bzw zu Pripyat , die nahe gelegene stadt die damals komplett evakuiert wurden ist und nun eine geisterstadt gleicht , machen . Heimlich durch ein nebenweg bringt der führer die gruppe nach Pripyat rein und als es an den heimweg gehen soll springt der mini bus nicht an . von da an verschwindet erst der führer und nach und nach werden einer nach den anderen von der gruppe aufm weg durch pripyat von strahlenverseuchten kannibalische mutanten erwischt und getötet. Der weg durch pripyat führt unter anderen auch in den kraftwerk durch den kontroll zentrum hinein in den reaktor .. 


mein Fazit : 
das ende war klar mir schon sehr früh klar. Die idee radio verstrahle mutanten hatte mich schon bei the hills have eyes gelangweilt , angesehen habe ich mir chernobyl diaries nur weil mich die gesehnisse rund um tschernobyl interessiert und ich horror fan bin . Die Figuren wurden auch nicht gerade für sehr schlau dargstellt , der minibus ging nur nicht wegen durch gebissene kabels , die hätte man improvierst reparieren können da in der gruppe zwei rucksack touristen waren und irgendwer bestimmt etwas mit kabel dabei hätte . Zudem wer läuft wenn er in einen kontrollzentrum landet dann weiter in die reaktoren rein und wundert sich das plötzlich die haut und das sehen sich verändert und schmerzt...wer läuft in einen radioverstrahlen reaktor überhaupt aus den kontroll zentrum ?? wenn einer von beiden doch einen geigen zähler dabei hat ?
Der film öffnet jededoch am ende die augen in den sinne das man politiker und der regierung nicht trauen kann und man immer damit rechnen muss das diese was verheimlicht und alles dafür tut es zu verheimlichen . 


Beim späteren nach googlen für diesen post fand ich heraus das der film von den macher von der  paranormal activity reihe ist , welche ich mir nach chernobyl diaries wohl nicht ansehen werde da der mich enttäuscht hat und in meine augen eine lachnummer ist . 
Eine empfehlung spreche ich gewagt aus für schwache nerven ist der nichts , für horror fans könnte der langweilig sein . Ob ihr den gucken wollt bleibt euch überlassen . 
Wer mal ein anderen blick auf die thematik werfen will sollte den film angucken .

Kommentare:

  1. Hey...ich dachte ich bin der Einzige der den Film gesehen hat *lacht* Der ist echt furchtbar von Anfang an absehbar und sehr ungruselig...Wie schlecht der Anfang ist als sie diese Reise buchen...sehr konstruiert..neenneee...Dann lieber REC oder sowas.

    Liebe Grüße

    Philipp

    http://genussundgesundheit.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich find den Film auch nicht sonderlich gut. Nur gut dass ich dafür kein Geld ausgegeben habe :D eine Freundin hat sich den ausgeliehen ^^

    AntwortenLöschen
  3. Wollte den auch erst schauen, aber nachdem ich nur negatives gehört habe, habe ich es gelassen

    AntwortenLöschen